E-Mail Marketing – warum du auf eine E-Mail Liste nicht verzichten kannst

E-Mail Marketing: warum du dir unbedingt eine E-Mail Liste aufbauen musst
Warum du auf eine E-Mail Liste nicht verzichten kannst, erfährst du hier...

E-Mail Marketing ist eines der wichtigsten Instrumente auf dem Weg zu einem monetär erfolgreichen Blog. Wenn es dir ernst damit ist, aus deinem Blog ein Business zu machen, kommst du um eine E-Mail Liste also nicht herum. Sobald du dich etwas näher mit diesem Thema beschäftigst, wird dir ziemlich schnell ein Satz begegnen, den du ab da immer wieder hören wirst. Und der unumstritten wahr ist, nämlich: „Das Geld liegt in der (E-Mail) Liste“.

Aber fangen wir mal mit den Grundlagen an und gehen dann dazu über, zu klären, warum Geld verdienen über E-Mail Marketing so gut funktioniert.

Am Ende des Artikels komme ich noch zu einem wichtigen und oft vernachlässigten Punkt – der Wahl des richtigen E-Mail Providers. Hier gibt es eine echte Perle unter den Software Anbietern* und diese möchte ich dir unten vorstellen.

Was also ist E-Mail Marketing eigentlich?

E-Mail Marketing ist ein Teilbereich des Online-Marketings und dort speziell dem Direktmarketing zuzuordnen. Es dient Unternehmen dazu, bestehende Kundenkontakte auszubauen und zu festigen. Wie der Name schon sagt, geschieht dies über das Versenden von Emails.

Konkret und auf unseren Bereich eines „Blogbusinesses“ funktioniert das Ganze so: Mit Hilfe eines sogenannten „Lead Magneten“ sammelst du E-Mail Adressen von Lesern, Kunden und Interessenten mit dem Ziel, eine langfristige Kundenbeziehung aufzubauen. Diese Beziehung sollte aber über das Versenden eines regelmäßigen Newsletters, den du wahrscheinlich von zahlreichen Online Shops oder Blogs kennst, deutlich hinaus gehen.

Vielmehr nutzt du deine gesammelten Adressen auch dazu, eine langfristige Beziehung zu deinen E-Mail Abonennten aufzubauen und im Folgenden dann auch deren Kaufinteresse für eigene Produkte oder Produkte Dritter (Affiliate Marketing) zu erwecken. Denn – wenn du hier schon häufiger gelesen hast oder bei meinem Mini-Kurs dabei bist – das Etablieren einer Kundenbeziehung zwischen dir und deinen Lesern ist die Basis für ein erfolgreiches Blogbusiness.

Der sog. „Lead Magnet“ – fälschlicherweise oft als „Lesergeschenk“ bezeichnet – basiert auf dem Prinzip des Gebens und Nehmens: im Austausch für ihre E-Mail Adresse bietest du deinen Lesern etwas, das sie als mehrwertbringend empfinden. Eine Information, einen Rabatt, etwas Unterhaltendes… Die Möglichkeiten der Ausgestaltung sind hier äußerst vielfältig: eine E-Mail oder Video Serie, ein PDF Report, eine Präsentation, eine Checkliste oder eine Infografik, ein Rabatt Coupon oder eine kostenlose Produktprobe sind nur Beispiele von möglichen Dingen, die du deinen Lesern als Gegenleistung für das Überlassen ihrer Mailadresse anbieten kannst. Wichtig ist nur: der Leser sollte dein in Aussicht gestelltes „Geschenk“ als interessant und mehrwertbringend genug empfinden, um seine Mailadresse zu hinterlassen.

Zwei ausschlaggebende Gründe, warum du auf E-Mail Marketing nicht verzichten kannst

Den wichtigsten Grund habe ich dir oben bereits genannt – jede Kundenbeziehung basiert auf Vertrauen. Deine Leser und potentiellen Kunden müssen dich kennen lernen und das Gefühl haben, dir Vertrauen zu können. Nur dann werden sie deine oder von dir empfohlene Produkte kaufen. Und du Umsatz machen. E-Mails eignen sich zum Zweck des Vertrauensaufbaus hervorragend.

Email-Kurs: Wie du aus deinem Blog ein Business machst, von dem du leben kannst – in 11 Schritten

Ich zeige dir in meinem kostenlosen Kurs, wie du aus deinem Blog ein Business machst.
Du lernst, welche Möglichkeiten es gibt, deinen Blog zu monetarisieren und worauf es dabei wirklich ankommt. Und wie toll es sich anfühlt, endlich von deinem Blog leben zu können!



 

Ein weiterer und leider oft extrem unterschätzter Grund: deine E-Mail Liste gehört dir. Facebook, Twitter und Co allerdings nicht. Heute erreichst du einen Großteil deiner Interessenten per Social Media Posting? Nach der  nächsten Anpassung des Newsfeed-Algorithmus‘ sinkt deine Reichweite plötzlich dramatisch. Dagegen tun kannst du nichts. Denn das Tool ist nicht deins, du nutzt es nur. Deine Mailadressen hingegen kann dir keiner mehr nehmen. Hiermit hast du ohnehin immer die höchste Reichweite. Denn: deine Abonennten kennen dich und vertrauen dir. Und freuen sich, von dir zu hören.

Tipp: Das beste E-Mail Marketing Tool auf dem Markt

Zuletzt noch ein praktischer Tipp. Dass du mit dem Aufbau deiner E-Mail Liste am besten sofort starten solltest, ist dir jetzt klar. Dass du dafür eine professionelle Software brauchst, mit der du alle notwendigen Prozesse einfach, sicher und datenschutzkonform aufsetzen kannst, liegt nun wahrscheinlich auf der Hand.

Jetzt stellt sich noch die Frage, welche Software du wählen solltest. Die Auswahl ist riesig, allerdings vor allem in englischer Sprache. Aber es gibt auch einen deutschen Anbieter und einen sehr guten dazu. Der Anbieter heißt „Klick-Tipp“ und ist das aus meiner Sicht beste Tool auf dem Markt.* Fast alle der englischsprachigen Anbieter arbeiten listenbasiert. Das bedeutet, dass du eine bestimmte Mail immer nur an deine ganze Liste versenden kannst. Je mehr du aber mit E-Mail Marketing arbeitest, desto intelligenter und detaillierter werden deine Prozesse und Anforderungen. Das geschieht ganz automatisch. Dann brauchst du die Möglichkeit, zu differenzieren: dieser Leser hat schon einmal bei dir gekauft? Dann erhält er eine kleine Notiz „Kunde“. Dieser Leser hat die letzten 3 Mails ungelesen gelöscht? Dann erhält er vielleicht die Notiz „nach Feedback fragen“ usw. Dann kannst du die Empfänger deiner Mails ganz gezielt auswählen; nach ihren „Notizen“, die Klick-Tipp als „Tags“ bezeichnet. Clever, oder?

Ich selber nutze Klick-Tipp nun seit über zwei Jahren und bin extrem zufrieden. Weil das Toll so clever ist und weil es ständig erweitert wird. Und ich meine wirklich ständig. Kaum ein Monat in der nicht neue Features zur Verfügung gestellt werden. Daher: Starte mit E-Mail Marketing und wähle Klick-Tipp*. Du kannst mit dem günstigen Paket beginnen und dann ggf. hochstufen, wenn dein Business expandieren sollte.

Du willst mehr über E-Mail Marketing erfahren und dies auf deinem Blog professionell umsetzen? Dann mach‘ mit bei meinem E-Mail-Kurs! Hier lernst du alle wichtigen Aspekte, um aus deinem Blog ein Business zu machen und außerdem, wie und wo du das Wissen erfolgreicher Experten nutzen kannst. Melde dich jetzt an! Ich freue mich auf dich!

Email-Kurs: Wie du aus deinem Blog ein Business machst, von dem du leben kannst – in 11 Schritten

Ich zeige dir in meinem kostenlosen Kurs, wie du aus deinem Blog ein Business machst.
Du lernst, welche Möglichkeiten es gibt, deinen Blog zu monetarisieren und worauf es dabei wirklich ankommt. Und wie toll es sich anfühlt, endlich von deinem Blog leben zu können!



*Affiliate Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.